Produkt

Ressourcen

Company

Produkt

Ressourcen

Company

Siemens SIMATIC S7-200 Steuerung

Auch wenn die 1996 eingeführte Siemens S7-200 Steuerung inzwischen nach und nach von ihrem Nachfolger S7-1200 ersetzt wird, so findet sie sich trotzdem in vielen Industrieanlagen aus mehreren Jahrzehnten. Daher kann auch dieser Steuerungstyp über einen der vorhandenen PPI-Anschlüsse in die ENLYZE-Plattform eingebunden und die Prozessdaten der Produktionsanlage ausgelesen werden.

Zum Auslesen dieser Steuerung ist zusätzlich noch eine Liste der vorhandenen Prozessvariablen erforderlich. Anders als bei der Nachfolgegeneration lässt sich bei einer S7-200 diese Variablenliste nicht direkt aus der Steuerung auslesen. ENLYZE bietet jedoch einige Möglichkeiten, um an diese Variablenliste zu gelangen, beispielsweise:

  • Das Analysieren einer STEP 7-Micro/WIN Projektdatei, falls Ihnen die Programmierung der Anlage vorliegt.

  • Das Auslesen der Variablenliste aus einem angeschlossenen Siemens SIMATIC HMI Bedienpanel.

Benötigte Informationen:

  • Hersteller der Anlage

  • Foto des Schaltschranks mit der S7-300/400 Steuerung

  • Falls zur Hand: Busadresse der Steuerung sowie eine freie Busadresse (für den SPARK) Alternativ kann ENLYZE diese Informationen bei einem Vor-Ort-Besuch ermitteln.

Eingesetzte Technologien:

  • Klassisches S7-Protokoll (RFC1006)